Aktuelles

Vonjk

Virtuelle Anlagenmodelle am Siemens IOT-2020

Das neue IOT-2020 der Fa. Siemens ist ab sofort exklusiv bei der Fa. RS-Components verfügbar (http://de.rs-online.com/web/p/iot-entwicklungskit/1244037/). Dieses preisgünstige Modul basiert auf dem Intel Galileo Board und läuft unter dem Betriebssystem Linux, welches von einer SD-Speicherkarte gestartet wird. Das IOT-2020 ist in großen Teilen anschlusskompatibel zum Arduino und kann u. a. aus der gewohnten Arduino-Entwicklungsumgebung programmiert werden. Dem Einsatz zur Steuerung unserer virtuellen Anlagenmodelle für den Arduino steht daher nichts im Wege. Unser Video erläutert die Vorgehensweise Schritt für Schritt.

Vonjk

Druckfrisch: Einführung in die Programmierung der LOGO!

Gerade erschienen ist unser etwa 300-seitiges Lehrbuch Einführung in die Programmierung der LOGO! (Inhalt). Der Fokus des Werks liegt auf der Programmierung der LOGO! in der sogenannten Funktionsbausteinsprache, einer grafisch orientierten, intuitiven und leicht erlernbaren Programmiersprache, wie sie in ähnlicher Form auch auf allen größeren Steuerungen wie beispielsweise der S7-Baureihe von Siemens zu finden ist. Dabei wird auf ein virtuelles Anlagenmodell einer Fabrik („Virtual Factory“) zurückgegriffen, welches eine Vielzahl von technischen Komponenten (Hebebühne, Presse, Lastenaufzug, …) enthält, die sich wie die realen Einrichtungen über die LOGO! steuern lassen. Damit können alle erarbeiteten Beispielprogramme sehr praxis- und realitätsnah ausgetestet werden, ohne dass tatsächlich auch nur eine einzige Leitung verlegt oder ein einziger Sensor oder Aktor mit der LOGO! verbunden werden muss. Eine Einführung in die Beschreibungssprache GRAFCET rundet den Inhalt ab.

Das Buch ist ab sofort zum Preis von EUR 39,- incl. des virtuellen Anlagenmodells bzw. EUR 25,- (nur Lehrbuch, jeweils zzgl. MwSt.) bei uns oder über Amazon erhältlich. Mehr…

Vonjk

Virtuelle Anlagenmodelle für Arduino

Unsere Virtuellen Anlagenmodelle stehen ab sofort auch in einer speziellen Edition für die beliebten Microcontrollerboards der Arduino-Baureihe (www.arduino.cc) zur Verfügung. Der Datenaustausch findet über dasselbe USB-Kabel statt, über das der Arduino auch programmiert wird; zusätzliche Hardware ist daher nicht erforderlich. Die Modelle eignen sich perfekt für den Einstieg in die Arduino-Programmierung, da sie die Erstellung, Übertragung und das Testen einfacher bis komplexer Steuerprogramme ermöglichen, ohne dass der Arduino in irgendeiner Art und Weise „verdrahtet“ werden müsste. Unser Einführungsvideo zeigt, wie’s funktioniert. Eine Demo-Version mit einem Anlagenmodell (Hebebühne) steht zum Download zur Verfügung.

Vonjk

TinkerForge Toolbox 2.0 für WinFACT

Unsere TinkerForge Toolbox für das blockorientierte Simulationssystem BORIS steht jetzt in einer neuen, überarbeiteten und erweiterten Version im Download-Bereich zur Verfügung. Die Version 2.0 unterstützt das aktuelle TinkerForge-Kommunikationsprotokoll und erlaubt auch die Steuerung der Module über LAN oder WLAN. Zudem wurde eine ganze Reihe neuer Module in das Treiberpaket aufgenommen. Zum Download…

Unser Video zeigt, wie sich TinkerForge Sensor-/Aktormodule in BORIS einbinden lassen, sodass auch komplexe Sensor-/Aktor-Experimentiersysteme aufgebaut werden können.

Vonjk

Temperaturerfassung mit BORIS und 1-Wire-Temperatursensor DS1820

Unser neuer BORIS-Treiber für die 1-Wire-Temperatursensoren der DS1820-Baureihe ermöglicht die einfache Realisierung komfortabler und kostengünstiger Temperaturerfassungen und -auswertungen. Der Treiber unterstützt sowohl den Standardsensor DS18S20 als auch den Sensortyp DS18B20 mit programmierbarer Auflösung von 9, 10, 11 oder 12 Bit. Ein Video zeigt, wie es geht.

Vonjk

Neues Virtuelles Anlagenmodell „Virtual Factory“

Zunächst für die LOGO! der aktuellen Baureihe 0BA8 steht jetzt unser neues virtuelles Anlagenmodell „Virtual Factory“ zur Verfügung, welches eine Vielzahl von Experimenten zur LOGO!-Programmierung gestattet. Das Modell umfasst eine ganze Reihe typischer Anlagenkomponenten wie eine Hebebühne, einen Lastenaufzug, ein Rolltor und vieles mehr. Unser Video zeigt Ihnen einige der Komponenten im praktischen Einsatz.

Passend zum Anlagenmodell wird zudem im Herbst dieses Jahres ein etwa 300-seitiges Lehrbuch zur Einführung in die LOGO!-Programmierung erscheinen (Inhaltsverzeichnis).

Vonjk

Produktübersicht 2016

Druckfrisch aus der Presse: Unsere Produktübersicht 2016 bietet Ihnen einen detaillierten Überblick über unsere umfangreiche Palette an Software-Produkten. Gerne senden wir Ihnen ein Exemplar per Post – E-Mail genügt! Alternativ können Sie die Broschüre auch hier herunterladen.

Vonjk

WinFACT 2016 ab sofort verfügbar

Etwas mehr als fünf Jahre nach dem Erscheinen von WinFACT 8 ist nun der Nachfolger, WinFACT 2016, verfügbar! Neben voller Windows 10-Kompatibilität wartet die neue Version wieder mit einer Vielzahl von kleineren und größeren Neuentwicklungen und Verbesserungen auf, die sowohl die Benutzeroberfläche als auch die Programminhalte betreffen.
Einige Highlights der neuen Version (auch im Video):

  • Optimiert für Windows 10
  • Bezeichnungen nach DIN IEC 60050-351
    Alle Bezeichnungen regelungstechnischer Kenngrößen und Symbole orientieren sich jetzt an der aktuellen Norm DIN IEC 60050-351. In einigen Fällen (z. B. im PID-Regler) sind parallel dazu auch noch jeweils die alten Bezeichnungen angegeben.
  • WinFACT Update Center (Bild)
    Über das neue Update-Center halten Sie Ihre WinFACT-Installation immer auf dem Laufenden.
  • BODE-Trainer erlaubt PI-, PD-T1-, PID-, PID-T1-Regler
  • BORIS-Express-Version (Bild)
  • Integrierte Regelstrecken mit Visualisierung (Temperatur, Füllstand, Drehzahl, Position, Licht) (Bild)
  • Löschen von Blöcken und Verbindungen über die <ENTF>-Taste
  • Heraustrennen von Blöcken aus Verbindungen
  • Temporäres Highlighting von Verbindungen (Bild)
  • Verbesserter Kennlinienplotter (manuelles/eingangsgesteuertes Hinzufügen von Punkten, Einfrieren der alten Kennlinie)
  • Erweiterter Startbildschirm (Bild)
  • Automatische, flexible Blockkommentare mit optionaler Kenngrößenanzeige (Bild1, Bild2, Bild3)
  • Schnellverbindungen-Dialog zum nicht-grafischen Ziehen von Verbindungen (Bild)
  • Separate Ausgänge für P-, I- und D-Stellgrößenanteil im PID-Block
  • Einstellbare Block-Titelfarbe (Bild)
  • Unterschiedliche Rastertypen für Arbeitsblatt
  • Flexibel beschriftbare Diagramme (Zeitverlauf, Mehrfach-Plotter, …) (Bild1, Bild2, Bild3)
  • Mausgesteuerte Zoom-Funktion für Diagramme (Bild1, Bild2)
  • Neuer Systemblock: Kennfeld-Plotter (Bild)
  • Toleranzband im Mehrfach-Plotter (Bild)
  • Direkte Ermittlung des Frequenzgangs von Superblöcken
  • Verbesserte Messfunktion im Bode-Diagramm
  • Wiederherstellen einzelner Anzeigefenster von Ausgangsblöcken über <Shift>- bzw. <Ctrl>-Doppelklick auf Block
  • Neue zoombare virtuelle Instrumente (Bild)
  • Integrierte Add-Ons (Details im Video)
    Eine Reihe bisher kostenpflichtiger Add-Ons sind nunmehr fester Bestandteil von BORIS:
    • PID Design Center zum Entwurf von PID-Reglern auf Basis einer Vielzahl unterschiedlicher Entwurfsverfahren
    • System Identification Center zur Identifikation linearer Regelstrecken anhand unterschiedlicher Verfahren
    • VB Script Modul zur Programmierung eigener Systemblöcke auf Basis der mit Windows installierten Programmiersprache VB Script

Wichtig für alle Anwender, die in 2015 eine WinFACT 8 Lizenz erworben haben: Sie erhalten in den nächsten Wochen ein kostenloses Update auf die neue Version! Kunden, die bereits seit Längerem mit WinFACT 8 (oder einer Vorgängerversion) arbeiten, können wie gewohnt preisgünstige Updates erwerben.

Vonjk

CAN-Bus-Treiber für BORIS

Für den besonders in der Automobilindustrie verbreiteten CAN-Bus steht jetzt ein BORIS-Treiber zur Verfügung, zunächst für die umfangreiche Palette an PC-CAN-Interfaces der Firma PEAK-System in Darmstadt. Der Treiber ermöglicht die komfortable Signalkonfigurierung und das Lesen und Schreiben beliebiger Signale. Nebenstehender Screenshot vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten. Unser Video demonstriert den Einsatz des Treibers in Verbindung mit dem PCAN-MicroMod Evaluation Kit von PEAK-System. Dieses Kit eignet sich aufgrund seiner Flexibilität, der umfangreichen Dokumentation und des hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnisses insbesondere für die CAN-Bus-Ausbildung, aber natürlich auch für Forschung und Entwicklung.

Vonjk

Anwenderspezifische Konfigurierung von Virtuellen Anlagenmodellen

Von Anwendern unserer Virtuellen Anlagenmodelle wird gelegentlich der Wunsch geäußert, die Modelle ohne allzu großen Aufwand (und zusätzlich erforderliche Tools) an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können. Dies betrifft insbesondere die Umbenennung von Sensoren und Aktoren (z. B. im Hinblick auf die aktuelle Normengebung) sowie die Möglichkeit, Schließer durch Öffner zu ersetzen (oder umgekehrt). Dies ist zwar momentan bereits möglich, setzt vom Anwender aber den Erwerb unseres Flexible Animation Builders FAB und eine entsprechende Einarbeitung in dieses Tool voraus. Aus diesem Grunde arbeiten wir nunmehr an einem Konzept, welches die angesprochenen Modifikationen auf einfache Weise auf Basis standardisierter Textdateien ermöglicht. Nebenstehender Screenshot zeigt den entsprechenden Konfigurator. Dieser ermöglicht eine komfortable Anpassung der Modelle an Benutzerwünsche, ohne dass dazu weitere Tools erforderlich sind.