Virtuelle Anlagenmodelle – Modellpakete

Leistungsumfang und Schnittstellen

Unsere Virtuellen Anlagenmodelle für die Automatisierungstechnik stellen eine preisgünstige Alternative zu realen Versuchsaufbauten dar. Jedes Modell vereinigt dabei alle Bedien-, Visualisierungs- und Auswertefunktionen unter einer einheitlichen, kompakten Oberfläche.

Alle Modelle sind Ready-to-use, d. h. ohne vorherige Konfigurierung, Parametrierung o. ä. einsatzbereit. Ein Wirk- bzw. Blockschaltbild erläutert jeweils den behandelten Prozess. Die integrierte Online-Hilfe liefert bei Bedarf Hintergrundinformationen, beispielsweise über die I/O-Belegung des Modells.

Die Ansteuerung der Modelle kann auf verschiedene Arten erfolgen:

  • Über eine S7-300/400, S7-1200 und S7-1500. In diesem Fall erfolgt der Datenaustausch zwischen Prozessmodell und S7 direkt über das Prozessabbild der SPS, sodass keinerlei zusätzliche Hardware erforderlich ist. Anstelle einer realen S7 kann dabei auch der SIEMENS-SPS-Simulator PLCSIM (V5.4) oder das aktuelle PLCSIM Advanced eingesetzt werden (Video).
  • Über eine Micro-SPS Siemens LOGO! der neuen Baureihen 0BA7/0BA8 mit Ethernet-Anschluss sowie über die Kompakt-SPS Simatic S7-1200/1500. In Zusammenarbeit mit der Firma IKH Didactic Systems wurde ein Satz von zurzeit 37 steuerungstechnischen Simulationsmodellen entwickelt, der optimal auf die Fähigkeiten dieser SPSen abgestimmt ist (IKHDS Edition). Damit eignet er sich perfekt für eine hochwertige und dennoch kostengünstige Ausbildung, da neben der Ethernet-LOGO! bzw. der S7-1200 CPU selbst keine weitere Hardware zur Ansteuerung der Modelle erforderlich ist. Die Modelle weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf, beginnend bei einfachen Verknüpfungssteuerungen über Zeitfunktionen und Zähler bis hin zu Ablaufsteuerungen.
  • Über die Steuerrelais easy (Baureihen 500/700) der Firma EATON. Diese Steuerrelais sind vom Leistungsumfang her mit der LOGO! von Siemens vergleichbar.
  • Über die beliebten, preisgünstigen Arduino-Boards (www.arduino.cc). Der Datenaustausch findet über dasselbe USB-Kabel statt, über das der Arduino auch programmiert wird; zusätzliche Hardware ist daher nicht erforderlich. Die Modelle eignen sich perfekt für den Einstieg in die Arduino-Programmierung, da sie die Erstellung, Übertragung und das Testen einfacher bis komplexer Steuerprogramme ermöglichen, ohne dass der Arduino in irgendeiner Art und Weise „verdrahtet“ werden müsste. Unser Einführungsvideo zeigt, wie’s funktioniert.
  • Über das WAGO-I/O-System 750. Die Kommunikation findet dabei ebenfalls über virtuelle I/Os statt, sodass keine I/O-Module oder sonstige zusätzliche Hardware erforderlich sind.
  • Über die herstellerübergreifende SPS-Entwicklungsumgebung CODESYS (Versionen V2.3 oder V3.5). Die Kommunikation mit dem Modell findet dabei über den CODESYS-OPC-Server statt, der Bestandteil der CODESYS-Standardinstallation ist (Screenshot). Mit Hilfe der mit CODESYS ausgelieferten Soft-SPS oder dem preisgünstigen Raspberry Pi als Target-SPS ist eine Nutzung der Modelle damit praktisch ohne zusätzliche Investitionen möglich, da CODESYS selbst frei verfügbar ist. Natürlich können die Modelle auch mit allen anderen Hardware-Steuerungen benutzt werden, die über CODESYS programmierbar sind. Ein Video zeigt, wie’s geht…
  • Über die Steuerungen der Firma Phoenix Contact unter der Programmierumgebung PC WORX. Die Kommunikation zwischen den Modellen und der Steuerung findet dabei über den mit PC WORX gelieferten AX OPC Server 3.0 statt.
  • Über die SPS-Entwicklungsumgebung TwinCAT der Firma Beckhoff. TwinCAT integriert sich direkt in das Microsoft Visual Studio und erlaubt die Programmierung der SPS nicht nur nach IEC 61131-3, sondern auch direkt in PC-Programmiersprachen wie C++.
  • Über die SPS-Simulatoren WinSPS S7 und WinPLCEngine der Fa. MHJ-Software. Diese Software-Komponenten stellen eine preisgünstige Alternative zu STEP 7 bzw. PLCSIM dar.
  • Über die Tools der Firma SimSoft. Dies betrifft:
  • Über eine Hardware-Schnittstelle (z. B. USB-Box oder PC-Einsteckkarte). Die SPS (z. B. Simatic S7 oder auch das Microcontroller-Board) wird dabei mit den I/Os z. B. der USB-Box verbunden, die dann vom Prozessmodell ausgelesen bzw. angesteuert werden.
  • Über ein OPC-Server-fähiges Programm. Das Prozessmodell arbeitet in diesem Fall als OPC-Client.

Außerdem ist jedes Modell in einer „Stand-Alone“-Version (Kompaktmodell) mit integrierter Soft-SPS verfügbar, die in Anweisungsliste nach IEC 61131-3 programmiert werden kann. In dieser Version ist das Modell ohne jegliche andere Software nutzbar, d. h. Sie benötigen weder eine WinFACT-Lizenz noch ein externes Programm oder eine Hardware-SPS.

Verfügbare Modelle

Zurzeit sind die untenstehenden Modelle verfügbar (die Oberflächen wurden mit unserem Flexible Animation Builder erstellt).

Durch Anklicken der entsprechenden Links können Sie sich eine Animation des jeweiligen Simulationsmodells ansehen. Da diese Animationen nur dazu dienen sollen, einen Eindruck von den Simulationsmodellen zu erhalten, wurde die Ablaufgeschwindigkeit zu Gunsten einer geringeren Dateigröße und damit kürzeren Ladezeit reduziert, was zu „Ruckel“effekten beim Abspielen führen kann.

Gruppe 1 – Modelle für Einsteiger

 

Gruppe 2 – Modelle für Fortgeschrittene

 

Gruppe 3 – Modelle für Experten

 

Modelle der IKHDS-Edition

 

3D-Modelle

 

Je nach Schnittstelle können u. U. bestimmte Modelle nicht unterstützt werden. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte nach – wir geben Ihnen gerne Auskunft. Auf Anfrage erstellen wir auch Modelle nach Ihren konkreten Vorstellungen!

Möchten Sie an den virtuellen Anlagenmodellen Änderungen vornehmen – z. B. weitere Sensoren und/oder Aktoren integrieren oder das Anlagenbild modifizieren? Dann benötigen Sie zusätzlich zu den Modellen eine Lizenz unseres blockorientierten Simulationssystem BORIS sowie unseres Flexible Animation Builders FAB.

Videos

Virtuelle Anlagenmodelle am IOT-2020
Virtuelle Anlagenmodelle mit Arduino Board
Virtuelle Anlagenmodelle für PLCSIM Advanced
Virtuelle Anlagenmodelle unter CoDeSys V2.3
Modell „Hebevorrichtung“ unter CODESYS 3.5
Modell „Hebebühne“ für Siemens LOGO! (0BA7)
Modell „Rolltor“ für Siemens LOGO! (0BA7)
Modell Hebebühne unter WinSPS-S7

Downloads

Demo-Version mit integrierter Soft-SPS (3 Modelle)
Demo-Version mit S7-Ankopplung (1 Modell)
Demo-Version für LOGO!Soft Comfort V7.0 (3 Modelle)
Demo-Version für LOGO!Soft Comfort V8.0 (3 Modelle)
Demo-Version S7-1200 (7 Modelle)
Demo-Version PLCSIM V5.4 (3 Modelle)
Demo-Version PLCSIM Advanced (Modell Hebevorrichtung mit Musterlösung für TIA Portal V14)
Demo-Version Arduino Board (1 Modell)
Demo-Version WinSPS (3 Modelle)
Demo-Version CoDeSys (1 Modell)
Demo-Version Phoenix Contact / PC WORX (2 Modelle)
Demo-Version TwinCAT 3 (1 Modell)
Demo-Version Eaton easy (Baureihen 500/700) (1 Modell)

Dokumentationen und Produktinformationen

Dokumentation der „Virtuellen Anlagenmodelle für die Automatisierungstechnik“
Produktinformation „Virtuelle Anlagenmodelle für die Automatisierungstechnik“ (in Produktübersicht)

Preise

EUREUREUREUR
Anzahl Arbeitsplätze1612KopierlizenzEine Kopierlizenz kann zusätzlich zur entsprechenden Mehrplatzlizenz (hier min. 6 Arbeitsplätze) erworben werden. Sie erlaubt die unbeschränkte Weitergabe von Kopien der Software an Studenten/Schüler der entsprechenden Abteilung für den ausbildungsbegleitenden Einsatz.
Virtuelle Anlagenmodelle (Starter Edition für Arduino, Modelle der Gruppe 1)49,00149,00225,00112,50
Virtuelle Anlagenmodelle (Expert Edition für Arduino, Modelle der Gruppen 1 − 3)250,00490,00690,00345,00
Virtuelle Anlagenmodelle (Starter Edition für andere Schnittstellen, Modelle der Gruppe 1)125,00275,00412,50206,25
Virtuelle Anlagenmodelle (Expert Edition für andere Schnittstellen, Modelle der Gruppen 1 − 3)395,00790,001.185,00592,50
Virtuelle Anlagenmodelle (IKHDS Edition für LOGO! Baureihen 0BA7/0BA8 oder EATON easy 500/700)95,00295,00442,50221,25
Virtuelle Anlagenmodelle (IKHDS Edition für Arduino)49,00149,00225,00112,50
Virtuelle Anlagenmodelle (IKHDS Edition für andere Schnittstellen)125,00395,00592,50296,25

Preis(e) netto zuzüglich Mehrwertsteuer

Die Preise beziehen sich jeweils auf eine Schnittstelle (auf Anfrage ggf. Preisnachlass bei Erwerb von Modellen für weitere Schnittstellen).

Bitte bei einer evtl. Bestellung die gewünschte Schnittstelle angeben.

Schüler-/Studentenlizenz

Die Schüler-/Studentenlizenz „Virtuelle Anlagenmodelle für die Automatisierungstechnik“

  • enthält die Modelle der Starter Edition (Modelle der Gruppe 1)
  • verfügbare Schnittstellen: PLCSIM (V5.4) bzw. PLCSIM Advanced, WinSPS, LOGO! (Baureihen 0BA7/0BA8), Arduino – Schnittstelle bitte angeben!
  • Preis:   EUR 20,00 incl. MwSt.
  • nur per Download erhältlich
  • Schul-/Immatrikulationsbescheinigung erforderlich

Die aktuellen Preise aller Produkte entnehmen Sie bitte unseren Preislisten!