WinFACT-Soft-SPS als Stand-Alone-System oder BORIS-Block

BORIS-Block Soft-SPSBislang war es aufwändig, steuerungstechnische Aufgaben in WinFACT bzw. BORIS zu erledigen. Mit Hilfe der Soft-SPS kann diese Anforderung nun in standardisierter Form erfolgen. Die SPS enthält eine vollwertige integrierte Entwicklungsumgebung zur Eingabe der Anweisungsliste. Die wesentlichen Merkmale der Umgebung sind:

Screenshot Programm Soft-SPS
vergrößern
Flash Animation zur
AWL Eingabe und Kompilierung
Der eingegebene Code wird kompiliert und ist entsprechend schnell. Die AWL-Befehle entsprechen denen der Norm IEC 61131-3, sind leicht verständlich und von der Bedeutung her konsistent. Durch die Standardfunktions­bausteine TP, TON, TOF, CTU, CTD und CTUD lassen sich mit wenig Aufwand Zähl- und Zeitfunktionen erstellen. Die Standardfunktions­bausteine R_TRIG und F_TRIG bieten Ihnen eine vorgefertigte Flankenerkennung.

Weitere Stichpunkte:

Die SPS kann in zwei verschiedenen Betriebsarten benutzt werden (siehe nachfolgende Bildschirmgrafiken):

Bedienoberfläche Stand-Alone-SPS
Bedienoberfläche der Stand-Alone-SPS. Ein- und Ausgabe von Daten erfolgt hierbei interaktiv
über entsprechende Bedien- bzw. Visualisierungselemente (vergrößern).
Screenshot Soft-SPS in BORIS (Beispiel Fahrstuhlsteuerung)
Nutzung der Soft-SPS unter BORIS (hier am Beispiel einer Fahrstuhlsteuerung) (vergrößern)

Der Lieferumfang der Soft-SPS umfasst jeweils sowohl das Stand-Alone-System als auch den BORIS-Block. Weiterhin ist eine Vielzahl von speziellen Bedien- und Anzeigekomponenten eingeschlossen, die wie "normale" BORIS-Blöcke benutzt werden können und eine besonders komfortable und anschauliche Datenein- und -ausgabe ermöglichen, sowie ein Logikanalysator (siehe nachfolgende Bildschirmgrafiken).

Soft-SPS-Bedien- und Visualisierungselemente
Soft-SPS-Bedien- und
Visualisierungselemente (vergrößern)
Logikanalysator
Logikanalysator
(vergrößern)

Zur Soft-SPS ist optional ein AWL-Konverter (Screenshot) verfügbar, der STEP 7-Projekte in Anweisungsliste (AWL) nach dem von der WinFACT-Soft-SPS unterstützten IEC 61131-Programmierstandard umsetzt, sodass der Anwender seine STEP 7-Programme unmittelbar übernehmen kann.

Neben der Vollversion (beliebig umfangreicher AWL-Code) steht speziell für Ausbildungszwecke auch eine preisgünstige Light Edition (maximal 50 Anweisungen) zur Verfügung. Da die Stand-Alone-SPS autark, d. h. auch ohne Vorhandensein anderer WinFACT-Module (wie BORIS) arbeitet, ist somit ein äußerst kostengünstiger Einstieg in die SPS-Technik möglich, der dann zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf durch die Integration der Soft-SPS in die blockorientierte Simulationsumgebung BORIS "aufgewertet" werden kann. Ergänzend dazu wird zur Einarbeitung in die SPS-Technik oder zu Schulungszwecken in Kürze ein regelungstechnisches Praktikum zum Thema "SPS-Technik und -Programmierung" erhältlich sein.

Preise
Einzel­platz­lizenz Industrie:
Professional EditionEUR1.290,00
Light Edition (max. 50 Instruktionen)EUR750,00
Studien­lizenz:
Professional EditionEUR1.290,00
Light Edition (max. 50 Instruktionen)EUR750,00

Preis(e) netto zuzüglich Mehrwertsteuer

Die aktuellen Preise aller Produkte entnehmen Sie bitte unseren Preislisten!