Experimentelle Frequenzgangermittlung

Das WinFACT-Modul zur Frequenzgang-Datenerfassung heißt FRED. Es ermöglicht die experimentelle Aufnahme von Frequenzgängen. Hierzu wird durch die Anbindung der WinFACT-Treiber ein Wobblegenerator aufgebaut, der die unterschiedlichen Frequenzen erzeugt. Es wird daher eine Hardware benötigt, die wenigstens einen analogen Ausgang hat und natürlich einen analogen Eingang.

Screenshot
Bode-Diagramm eines schwingfähigen PT2-Gliedes. Im Bereich der Resonanzfrequenz wurden nachträglich
Frequenzpunkte eingefügt (vergrößern).
Die wesentlichen Merkmale von FRED sind:

Screenshot
Darstellung eines gemessenen Frequenzganges als Nyquist-Diagramm (vergrößern)
Insbesondere das nachträgliche Einfügen und Löschen von Frequenzen ist eine Fähigkeit, die einem das Leben enorm erleichtern kann: Fällt beispielsweise die Amplitude in den Bereich des Messfehlers, weil die Dämpfung der Strecke für die augenblickliche Frequenz sehr groß ist, so kann entweder einfach die Amplitude der Sinusschwingung erhöht oder ein kleinerer Messbereich verwendet und dann die Messung für diese Frequenz erneut durchgeführt werden. Da die Phase aufgrund der Periodizität des Sinussignals mehrdeutig ist, werden hierbei eventuelle notwendige Korrekturen am Phasenverlauf automatisch durchgeführt. Letztendlich ist es so immer möglich einen gut bestimmten Phasen- und Amplitudengang zu erhalten.

Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte unseren Preislisten!