Das VBScript-Modul für BORIS

BORIS-Block VBScriptDas VBScript-Modul ermöglicht es dem Anwender, auf einfache und komfortable Weise mit Hilfe von VBScript BORIS-Systemblöcke zu programmieren. VBScript ist eine an Visual Basic angelehnte Scriptsprache und Bestandteil von Windows. Um VBScripte ausführen zu können, ist weder ein Kompilieren noch ein Linken von Dateien notwendig.

Screenshot
vergrößern
Zur Erstellung eigener BORIS-Blöcke wird zunächst ein leerer User-DLL-Block in die Systemstruktur eingefügt und die zugrundeliegende VBScript-DLL über den Parameterdialog des Blockes eingebunden. Nach Aufruf des Konfigurierungsdialogs des Blockes erfolgt dann die Anzeige eines dokumentierten Visual Basic Scripts, dessen Defaultangaben zu Anzahl, Namen und Belegung der Blockein- und -ausgänge nur noch entsprechend den Benutzerwünschen angepasst werden müssen. Das geänderte Script kann unter eigenem Namen gespeichert und bei Bedarf später wieder geladen werden. Nach Bestätigung und Verlassen des Dialogs weist der Block dann die so festgelegten Ein- und Ausgänge auf. (Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf nebenstehende Grafik.)

! Bitte beachten Sie, dass zur Nutzung des VBScript-Moduls WinFACT 6 oder höher erforderlich ist.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale in Stichworten:

Nachfolgendes VB-Skript zeigt ein einfaches Beispiel für die Anwendung des Moduls:

' Nachfolgendes VB-Skript definiert einen Block mit zwei
' Eingängen und drei Ausgängen
'
' In den folgenden Zeilen werden die Namen der Ein- und Ausgänge
' festgelegt (kann entfallen, dann werden Standardnamen gewählt)
'
' Input(1) = "Steuereingang"
' Input(2) = "Dateneingang"
'
' Output(1) = "Datenausgang"
' Output(2) = "Datenausgang (Absolutwert)"
' Output(3) = "Datenausgang (quadriert)"

' Jetzt folgt die eigentliche Blockfunktion 'main'


function main(In1, In2)    ' Block hat 2 Eingänge!
dim Output(3)    ' Block hat 3 Ausgänge!

' Jetzt folgt die eigentliche Zuweisung an die Ausgänge
' In diesem Beispiel wird der Dateneingang des Blocks
' mit 2 multipliziert, falls am Steuereingang LOW-Pegel
' anliegt, ansonsten wird der mit -3 multipliziert.
' Die anderen beiden Blockausgänge werden durch Absolutwertbildung
' bzw. Quadrierung des ersten Datenausgangs ermittelt.


if In1 < 2.5 then
Output(1) = 2 * In2
else
Output(1) = -3 * In2
end if

Output(2) = abs(Output(1))
Output(3) = Output(1) * Output(1)

' Zuweisung der Ausgänge an den Rückgabewert der Funktion
main = Output
end function