Mailslot-Meldungsverwaltung für BORIS

Die BORIS-Mailslot-DLL ermöglicht eine gegenüber der in BORIS integrierten Meldungsverwaltung wesentlich erweiterte Generierung und Weitergabe von ereignisgesteuerten Meldungen und Alarmen. Der Block kann sowohl zur lokalen Ausgabe der Meldungen (direkt innerhalb von BORIS) als auch zur rechnerübergreifenden Ausgabe über IPC (Inter Process Communication) benutzt werden.


vergrößern

vergrößern

vergrößern

Zur rechnerübergreifenden Kommunikation wird das Mailslot-Prinzip von Windows benutzt. Ein Mailslot ("Briefkasten") ist eine von Windows zur Verfügung gestellte Komponente zur Interprozesskommunikation. Eine vom Block generierte Nachricht kann daher wahlweise nur an den eigenen Rechner, an einen bestimmten Rechner im Netz, an alle in einer Domäne zusammengefassten Rechner oder auch an alle Domänen verschickt werden. Dazu muss auf den empfangenden Rechnern keine BORIS-Instanz laufen, sondern ein einfacher Mailslot-Server (Beispielanwendung im Lieferumfang) reicht völlig aus. Die zur Verfügung stehenden Nachrichten werden komfortabel über eine Textdatei konfiguriert. Sowohl statische als auch dynamische Ereignisse (Wechsel des Signalpegels) können ausgelöst werden. Auch das Schreiben einer LOG-Datei ist möglich.

Die aktuellen Preise aller Produkte entnehmen Sie bitte unseren Preislisten!